Die Backsteine haben ihren Weg zur Schulbaustelle gefunden. Nachdem die Rahmen für die Arkaden (Rundbögen) fertiggestellt waren, konnte der Bau weitergehen. 18 Rundbögen mit Stützpfeilern wurden errichtet und alle Fenster- und Türstützen des ersten Bauabschnittes fertiggestellt. Als nächstes kann mit der Dachkonstruktion begonnen werden. Insgesamt wurden sieben große Bäume auf dem Farmgelände gefällt und zur Bauholz verarbeitet. Dieses Holz ist nicht nur qualitativ besser, sonder auch wesentlich günstiger, als das Bauholz auf dem freien Markt. Die meisten Bauleute sind Familienväter und sehr motiviert. Die Arbeit ermöglicht ihnen die Schulgelder ihrer Kinder zu zahlen. Manche haben auf Grund der Corona-Pandemie ihre Arbeit verloren und sind froh eine neue Arbeit gefunden zu haben. Andere leben von ihren Farm-Erträgen und freuen sich das Geld, dass sie durch die Arbeit auf der Baustelle verdienen, für die kommende Farmsaison sparen zu können. In den letzten Wochen war zu beobachten, dass Baumaterial, neben vielen anderen Dingen, in Nigeria immer teurer wurden. So stieg beispielsweise der Preis für einen Sack Zement von 2700N(=5,94€) auf 3300N (=7,26€). Ähnliches ist auch für andere Baumaterialien, wie Fenster, Türen und Aluminium für das Dach zu erwarten.

13.04.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.